Banner Stadt Stadtprozelten

Geschichte der Stadt Stadtprozelten

Im engen Maintal gelegen, wächst Stadtprozelten auf einen Bergrücken in Richtung Neuenbuch. Dieser zwei Kilometer entfernte Ortsteil liegt eingebettet in Wiesen und Spessartwald.
In den prächtigen Fachwerkhäusern entlang der Hauptstraße und dem historischen Rathaus von 1520, spiegelt sich der mittelalterliche Charakter von Stadtprozelten.
Oft wechselten die von weitem sichtbare Henneburg und mit ihr, die Stadt ihre Besitzer. 1250 gehörte die Burg mit ihren Besitzungen den Reichsherren von Schüpf-Klingenberg.
Am stärksten prägte die Herrschaft des Deutschen Ordens im 14. und 15. Jahrhundert die Geschichte der Stadt. Der Orden kaufte in der Zeit seiner Herrschaft die Besitzungen Stück für Stück von den Grafen von Wertheim sowie von den Grafen von Hanau auf.
Der Deutsche Orden war es auch, der die Burg zu einer Festung in Anlehnung an die Kreuzfahrerburgen ausbaute und diesem Bollwerk seinen besonderen Charakter gab.
Später ging Stadtprozelten im Tausch an die Mainzer Bischöfe, die dem Deutschen Orden dafür zwei Ämter am Neckar und an der Bergstraße überließen.

Henneburg
Die Henneburg, die heute als Ruine erhalten ist, wurde als "Burg Prozelten" von den Schenken von Clingenburg erbaut. Der mächtige Berfried (12. Jahrhundert) ist der älteste Teil, der östliche Palas stammt aus der Mitte des 13. Jahrhunderts.
Zusammen mit der Stadt und dem Umland wurde sie 1275 an die Grafen von Hanau-Wertheim verkauft. Später kam sie an den Deutschen Orden und 1483 an das Erzstift Mainz. Zu einer Festung ausgebaut wurde die Burg vom Deutschen Orden, der im 14. und 15. Jahrhundert den westlichen Palas, den kleinen Bergfried, die Ringmauer mit ihren Türmen sowie den unterirdischen Wehrgang errichten ließ. Durch einen ihrer Komture bekam sie ihren heutigen Namen Henneburg.
Man zählt die Henneburg heute zu den schönsten Burgruinen in Deutschland. König Ludwig I. von Bayern verdanken wir es, dass die Anlage heute relativ gut erhalten ist. Denn er ließ bereits im 19. Jahrhundert Sicherungsarbeiten an der Burg vornehmen.
Die Zufahrt zur Henneburg liegt direkt in Stadtprozelten. An der Burg selbst gibt es einige Parkplätze. Man sollte sich für einen Besuch ruhig etwas mehr Zeit lassen, denn es gibt einiges zu entdecken. Zwei Türme können bestiegen werden und bieten einen brillante Aussicht auf die Umgebung. (Die Türme werden aktuell vom Freistaat Bayern saniert, genaue Informationen liegen uns nicht vor.)

Führungen Henneburg und Stadt Stadtprozelten

Informationen:
Frau Monika Kirchner-Kraft
Tel. 09392/ 77 94
Handy 0175/ 123 68 17
Email: monika-kirchnerkraft@t-online.de

Viele interessante Infomationen rund um die Henneburg erhalten Sie auf den Seiten der

Burglandschaft 


© 2017 Stadt Stadtprozelten, Hauptstraße 132, 97909 Stadtprozelten, Tel.: 09392/97600, Fax: 09392/976018