Wertstoffcontainerplätze sind keine Müllsammelstellen!

29.04.2021
In letzter Zeit werden zunehmend die Depotcontainer selbst oder der Platz um die Container benutzt, um Abfälle illegal zu entsorgen.

Sie alle kennen in Ihren Gemeinden die Depotcontainer, in denen Wertstoffe getrennt erfasst und ordnungsgemäß entsorgt werden können. In der Regel sind dies Container für Glas, Elektrokleingeräte und in Einzelfällen auch Alttextilien.

In letzter Zeit werden zunehmend die Depotcontainer selbst oder der Platz um die Container benutzt, um Abfälle illegal zu entsorgen. Dies stellt kein Kavaliersdelikt dar. Darunter leiden alle, da die Sammel- und Entsorgungskosten auf die Allgemeinheit übertragen werden. Und die Mitarbeiter*innen der gemeindlichen Bauhöfe müssen Arbeitszeit für das Einsammeln der illegal abgelagerten Abfälle aufwenden, die sie für andre Aufgaben dringend benötigen.

Durch die illegal entsorgten Abfälle wird aber auch die Entsorgung der Wertstoffe behindert. Fehlwürfe in den Depotcontainern müssen aufwändig aussortiert werden, um die hochwertige Verwertung der gesammelten Abfälle zu sichern.

Weiterhin kann von falsch sortierten oder illegal entsorgten auch eine echte Gefahr ausgehen. So kommt es immer häufiger durch falsch entsorgte Lithiumakkus oder –batterien zu Bränden.

Im Landkreis Miltenberg sind die Wertstoffhöfe geöffnet. Nach vorheriger Terminanmeldung können Abfälle, die zuhause anfallen ordnungsgemäß und günstig entsorgt werden. Termine für Anlieferungen bei den Wertstoffhöfen sind in der Regel taggleich erhältlich.

Deshalb die Bitte an alle:

· Entsorgen Sie Abfälle nur in den dafür vorgesehenen Behältnissen.

· Legen sie keine Abfälle neben den Abfallbehältnissen ab, weder neben Depotcontainern noch neben Abfallkörben.

· Achten Sie auf die richtige Abfalltrennung

o   Gerne abgelagerte Abfälle wie z.B. Fahrradhelme, Porzellangeschirr oder Tüten mit Mischmüll gehören in die graue Restmülltonne

o   Fensterscheiben oder Trinkgläser sind kein Behälterglas. Fensterscheiben können über die Wertstoffhöfe entsorgt werden, Trinkgläser geben Sie zum Restmüll (graue Mülltonne).

o   Elektrokleingeräte müssen nach Kabel- und Akkugeräten getrennt und in den jeweils richtigen Behälter eingeworfen werden. Die Trennung ist sehr wichtig, da die Geräte unterschiedlich behandelt werden müssen, um das Entstehen von Bränden zu verhindern!

o   Elektrogroßgeräte können bei der Kreismülldeponie Guggenberg oder der Müllumladestation Erlenbach abgegeben werden. Auch eine Abholung zu Hause ist möglich.

o   Bitte Batterien und Akkus, die nicht fest in Elektrogeräten verbaut sind, aus den Geräten entfernen und der Batteriesammlung zuführen. Gerätebatterien und –akkus werden bei den Wertstoffhöfen, aber auch bei Geschäften, die Batterien verkaufen, zurück genommen. Die Restmülltonne ist für diese Abfälle tabu!

Scheuen Sie sich nicht, eine illegale Abfallentsorgung anzuzeigen, wenn Sie diese beobachten, oder informieren Sie Ihre Gemeindeverwaltung.

Ihre Mitarbeit bei der richtigen Abfalltrennung ist wichtig und schont Ressourcen.

Vielen Dank

Kategorien: Die Stadt Stadtprozelten informiert

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.
→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.